Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+49 (2523) 9227-0

Montag 24 Januar 2022

titel 11 2021WDL November 2021:

Diesmal mit folgenden Themen:

  • Gewerbeverein Wadersloh e.V. – St.-Martin-Gewinnspiel und Bastelaktion
  • 30 Jahre Gemeindepartnerschaft – Fahrt nach Marcillat-en-Combraille
  • Museum Abtei Liesborn – „Meisterwerke der klassischen Moderne“

  • Und wie immer:
    Jede Menge
    Berichte, Neuigkeiten aus der Geschäftswelt und Kleinanzeigen



 


Auch das lesen Sie im aktuellem WDL:

Gewerbeverein Wadersloh e.V. –
St.-Martin-Gewinnspiel und Bastelaktion

Wadersloh/Diestedde/Liesborn (wdl). Mit einem neuen Gewinnspiel bringt der Gewerbeverein Wadersloh Licht in die dunkle Jahreszeit. Nachdem auf der Mitgliederversammlung im September beschlossen worden war, den Lichterzauber wegen der zu hohen Anzahl von Kunden in den kleinen Geschäften noch ein Jahr auszusetzen, hatte sich die Arbeitsgruppe des Gewerbevereins Gedanken zu einer Alternative gemacht. Vom 5. November bis zum 5. Dezember 2021 erleuchten nun individuell gestaltete Glückspilz-Laternen die Fenster von 33 Betrieben. Auf jeder Glückspilz-Laterne prangt ein Buchstabe und alle Buchstaben lassen sich zu einem Lösungssatz zusammenfügen.


Die Teilnahmekärtchen, in die das Lösungswort eingetragen wird, liegen diesem WDL-aktuell  bei und sind auch in den teilnehmenden Geschäften erhältlich. Bis zum 5. Dezember können die ausgefüllten Lösungskärtchen dort auch zurückgegeben werden. Als Gewinne winken Glückspilzgutscheine im Wert von 150 Euro
(1. Preis), 100 Euro (2. Preis) und 50 Euro (3. Preis). Der Nikolaus wird mit Unterstützung des Glückspilzes die Ziehung der Gewinner persönlich vornehmen.
Darüber hinaus sollen die Glückspilz-Laternen auch die Fenster in den Häusern und Wohnungen zum Strahlen bringen und können bei den Laternenumzügen zum Einsatz kommen. Bastelbögen liegen ebenfalls diesem WDL-aktuell bei und zusätzlich in den Geschäften aus. Jede Glückspilz-Laterne lässt sich individuell und kreativ gestalten – mit Stiften, Schere und Transparentpapier. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.


Jedes Kind kann ein Foto seiner Laterne per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Diese werden auf der Internetseite des Gewerbevereins unter www.gewerbeverein-wadersloh.de veröffentlicht. Die Besucher der Seite können zwischen dem 5. und 23. Dezember 2021 selbst abstimmen, welche Glückspilz-Laterne am besten gefällt. Der Gewinner erhält einen Glückspilzgutschein im Wert von 20 Euro, der 2. bis 10. Preis erhält jeweils einen 10-Euro-Gutschein. Und auch unter allen, die bei der Abstimmung mitmachen, wird ein Glückspilzgutschein im Wert von 10 Euro verlost.

Also, mitmachen lohnt sich!

 

30 Jahre Gemeindepartnerschaft –
Fahrt nach Marcillat-en-Combraille

Marcillat-en-Combraille / Wadersloh (wdl). Anfang Oktober war eine 20-köpfige Delegation aus der Gemeinde Wadersloh in der französischen Partnergemeinde Marcillat-en-Combraille zu Gast. Anlass war das 30jährige Bestehen der „Jumelage“, die im Oktober 1991 besiegelt worden war.
Zur Jubiläumsfeier hatte Patrick Capon, neuer Bürgermeister von Marcillat-en-Combraille, die Delegation aus Wadersloh nach Frankreich eingeladen. Bürgermeister Christian Thegelkamp reiste daraufhin gemeinsam mit Vertretern der Ratsfraktionen, Vorstandsmitgliedern des Deutsch-Französischen-Freundeskreises und interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus der Gemeinde nach Frankreich, um an den Jubiläumsfeierlichkeiten teilzunehmen.
Für Bürgermeister Christian Thegelkamp und die weiteren Mitfahrer war dies zudem die erste persönliche Begegnung mit Bürgermeister Patrick Capon, der im vergangenen Jahr die Nachfolge von Christian Chito als Bürgermeister von Marcillat-en-Combraille angetreten hat.
Bei einem Festakt zu den stimmungsvollen Klängen der Musikgruppe „Banda Follet“ am „Square de Wadersloh“ folgte dann auch das Wiedersehen mit den Initiatoren und langjährigen Begleitern der Jumelage. Mit Bernard Barraux, Lucette Gagnière und dem ebenfalls mitgereisten Herbert Gövert nahmen unter anderem drei der Unterzeichner der Partnerschaftsurkunde von 1991 am Festakt teil.


„Wenn wir heute auf 30 Jahre Jumelage zwischen Marcillat-en-Combraille und der Gemeinde Wadersloh zurückblicken, dann können wir mit Stolz sagen: Die Hoffnungen, die die Gründerinnen und Gründer bei der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde hegten, haben sich mehr als erfüllt“, würdigte Bürgermeister Christian Thegelkamp die engen Verbindungen zwischen den Menschen in Marcillat-en-Combraille und Wadersloh.
Im Anschluss folgte zur Erinnerung an die Opfer der Weltkriege eine gemeinsame, von drei Jugendlichen begleitete, Kranzniederlegung am Ehrenmal. Als langjähriger Wegbegleiter der Jumelage wurde zudem Christian Chito vor Ort für seine Verdienste um die Partnerschaft mit der Ehrennadel der Gemeinde Wadersloh ausgezeichnet.
Nach den offiziellen Feierlichkeiten nutzen die Mitreisenden dann die Gelegenheit, Marcillat und Umgebung zu erkunden. Neben einer Weinprobe in Saint-Pourçain und dem Museumsbesuch im „Centre National du Costume de Scene“ in Moulins ging der Besuch in Marcillat-en-Combraille mit einem gemütlichen Abendessen im Château du Courtioux zu Ende – jedoch nicht ohne bereits die nächsten Treffen und weitere partnerschaftliche Austauschaktivitäten zu verabreden.
So wird Bürgermeister Patrick Capon noch im Dezember für seinen Antrittsbesuch in die Gemeinde Wadersloh reisen, bevor dann im nächsten Jahr das 25-jährige Jubiläum der Jumelage mit Néris-les-Bains die Gelegenheit für Feierlichkeiten in Wadersloh bietet.

 

Museum Abtei Liesborn – „Meisterwerke der klassischen Moderne“
aus der Johenning-Stiftung werden im Frühjahr gezeigt

Liesborn (bb). Am 25. Oktober tagte der Museumsbeirat im Museum Abtei Liesborn und stellte die Weichen für die kommenden Ausstellungen, Neukonzeptionierungen, geplante Neuanschaffungen und Veranstaltungen. Zugleich gab es einen Ausblick auf die Umbaumaßnahmen. Wann das „Liesborner Evangeliar“ ins Liesedorf kommt, steht allerdings weiter in den Sternen. Voraussichtlich zwischen Frühjahr bis Sommer 2022 soll es so weit sein. Bei den Umbaumaßnahmen kommt es aufgrund der aktuellen Situation immer noch zu Verzögerungen bei den Ausschreibungen und der Materialbeschaffung, wie Kulturdezernentin Brigitte Klausmeier mitteilte.
Im Aufwind sind die Besucherzahlen: Knapp 6.000 Menschen (2020: 3.800) besuchten das Museum Abtei Liesborn in diesem Jahr (Stichtag 30. September 2021). Auf eine ausgezeichnete Resonanz stießen zudem die museumspädagogischen Angebote zu den Ausstellungen von Justine Otto und der aktuellen Ausstellung Spirit Afrika. Seit Anfang des Jahres lädt die Biparcours-App zur digitalen Entdeckungstour zu ausgewählten Themen. Auch künftig möchte das Museum unter Leitung von Dr. Sebastian Steinbach vor allem mehr Schulklassen, Familien und Kinder mit Angeboten ins Museum holen. Das digitale Angebot soll weiter ausgebaut werden.

Ein spektakulärer Coup gelang dem Museumsteam mit der Ausstellung „Meisterwerke der klassischen Moderne“ aus der Renate und Friedrich Johenning-Stiftung (Düsseldorf), die erstmalig komplett in Deutschland gezeigt wird. Die Eröffnung ist am 27. März 2022 vorgesehen. U.a. wird es Werke von Nolde und Kandinsky zu sehen geben. Geplant sind zudem die Museumskonzerte, die Museumsnacht, Handwerkstag und weitere Ausstellungen.

 

zum "online blättern" einfach auf das Titelbild klicken

Scroll to top